Instagram Update 2024
Der Influencer Marktplatz ist da!

Instagram Update 2024 Influencer Marktplatz
Autor: Sofinias Terefework

Lesezeit: 10 Minuten | Kategorie: Instagram News

Instagram Update 2024 Influencer Marktplatz

Instagram Marktplatz direkt in der App für Influencer

Instagram Update Marktplatz Creator sitzt auf Sessel vor Kamera

Die Foto- und Video-Plattform Instagram hat eine neue Funktion eingeführt, die es Werbekunden erleichtert, mit Influencern in Kontakt zu treten. Diese Funktion, bekannt als „Creator Marketplace“, ist ab dem 7. Mai in Deutschland verfügbar.

Was ist der Creator Marketplace?

Der Creator Marketplace ist ein digitales Schaufenster, in dem Influencer ihre Profile präsentieren können. Wenn du mehr als 10.000 Abonnenten hast, kannst du dich auf diesem Marktplatz registrieren. Hier kannst du deine Inhalte, die Beschaffenheit deiner Gefolgschaft und Kontaktmöglichkeiten für Werbekunden zeigen. Das Ziel ist es, Influencer und Werbekunden besser zu vernetzen.

Wie beeinflusst der Creator Marketplace Influencer?

Für Influencer bietet der Creator Marketplace viele Vorteile:

  • Einfachere Vernetzung: Influencer können leichter von potenziellen Werbekunden gefunden und kontaktiert werden.
  • Mehr Möglichkeiten: Durch die Sichtbarkeit im Marktplatz können Influencer mehr Kooperationen und Partnerschaften eingehen.
  • Direkte Kommunikation: Influencer können direkt mit Werbekunden in Kontakt treten, ohne den Umweg über Agenturen gehen zu müssen.

Vorteile für Businesses

Auch für Unternehmen, die Influencer buchen möchten, bietet der Creator Marketplace viele Vorteile:

  • Gezielte Suche: Unternehmen können gezielt nach Influencern suchen, die zu ihrer Marke passen und deren Zielgruppe ansprechen.
  • Effizienz: Der Marktplatz macht die Suche nach passenden Influencern schneller und einfacher.
  • Transparenz: Unternehmen erhalten detaillierte Informationen über die Influencer und deren Gefolgschaft, was die Entscheidungsfindung erleichtert.

Auswirkungen auf Influencer-Agenturen

Für Influencer-Agenturen könnte der Creator Marketplace eine Herausforderung darstellen. Bisher waren viele Agenturen der zentrale Anlaufpunkt für Unternehmen, die Influencer suchen. Mit dem neuen Marktplatz könnte sich dies ändern:

  • Weniger Nachfrage: Unternehmen könnten vermehrt direkt über den Marktplatz nach Influencern suchen und auf Agenturen verzichten.
  • Anpassung notwendig: Agenturen müssen möglicherweise ihre Dienstleistungen anpassen und zusätzliche Mehrwerte bieten, um relevant zu bleiben.
  • Kooperationsmöglichkeiten: Agenturen könnten den Marktplatz nutzen, um ihre eigenen Influencer besser zu vermarkten und neue Kooperationen zu finden.

Der neue Creator Marketplace von Instagram bietet viele Vorteile für Influencer, Unternehmen und möglicherweise auch für Agenturen. Influencer können sich besser präsentieren und leichter Kooperationen eingehen. Unternehmen profitieren von einer einfacheren und effizienteren Suche nach passenden Influencern. Agenturen hingegen müssen sich an die neuen Gegebenheiten anpassen und möglicherweise ihre Strategien überdenken, um weiterhin erfolgreich zu sein.

Der Creator Marketplace könnte die Art und Weise, wie Influencer und Werbekunden zusammenarbeiten, grundlegend verändern und den Markt für alle Beteiligten transparenter und zugänglicher machen.

 

Instagram Algorithmus Update 2024 

Instagram Update Algorithmus 2024

 

Instagram entwickelt sich ständig weiter, und es ist wichtig, über die Änderungen im Algorithmus auf dem Laufenden zu bleiben. Hier sind einige der wichtigsten Instagram-Algorithmus-Änderungen für 2024.

Einige Inhalte werden für Teenager stärker eingeschränkt

Ab 2024 wird Instagram automatisch Teenager in die restriktivste Inhaltseinstellung versetzen. Dies bedeutet, dass Teenager es schwerer haben werden, potenziell sensible Inhalte oder Accounts in Bereichen wie Suche und Explore zu finden. Diese Änderung wird vorgenommen, um eine sicherere Online-Umgebung für junge Nutzer zu fördern.

Zu den eingeschränkten Inhalten gehören:

  • Gewalttätige Inhalte
  • Inhalte über Selbstverletzung oder Suizid
  • Inhalte über Essstörungen
  • Nacktheit oder sexuell explizite Inhalte
  • Inhalte, die eingeschränkte Waren beinhalten

Neue Algorithmus von Instagram ist 2024 weniger auf Reels fokussiert als 2023

Nach einem starken Fokus auf Reels in den vergangenen Jahren, sagte Adam Mosseri in einem IG Live, dass der Instagram-Algorithmus nun anderen Arten von Inhalten wie Stories und regulären Beiträgen mehr Gewicht beimessen wird. Diese Änderung kommt nach Rückmeldungen von Nutzern, die das Gefühl hatten, dass ihre Feeds zu sehr mit Reels überladen wurden.

Wiederholte Ansichten von Reels zählen nun zur Ansichtszahl

Während zuvor nur Erstansichten zur Ansichtszahl eines Reels gezählt wurden, wird jetzt jede Ansicht eines Reels zur Gesamtansichtszahl hinzugefügt. Dies bedeutet, dass Creator möglicherweise einen Anstieg ihrer Ansichtszahlen sehen, wenn sie mehr Reels erstellen und teilen.

Nutzer können nun für ein blaues Häkchen bezahlen

Im Jahr 2023 führte Meta „Meta Verified“ ein, eine Möglichkeit für Nutzer, ein blaues Häkchen auf ihren Konten zu kaufen. Verifizierte Konten profitieren von höherer Sichtbarkeit im Algorithmus und zusätzlichen Funktionen wie dem Zugang zu einer realen Person für häufige Kontoprobleme. Diese Änderung hat jedoch Kontroversen ausgelöst, da einige der Meinung sind, dass die Verifizierung verdient und nicht gekauft werden sollte.

Bisher wird das Feature noch getestet und ist derzeit in den USA, Großbritannien, Kanada, Indien und Brasilien verfügbar. Der weltweite Rollout wird bald erwartet.

Reels mit Wasserzeichen werden niedriger bewertet

Dies wurde lange spekuliert und nun von Mosseri in einer Instagram-Story bestätigt. Reels mit Wasserzeichen, unabhängig vom Wasserzeichen, werden niedriger bewertet. Dies schließt Wasserzeichen wie das TikTok-Logo sowie Wasserzeichen von Videobearbeitungsplattformen ein. Mosseri sagte jedoch, dass Videos, die außerhalb der Instagram-App erstellt wurden und kein Wasserzeichen haben, nicht betroffen sind.

Europäische Nutzer können nun chronologische Feeds sehen

Als Reaktion auf das EU-Digital Services Act (DSA) hat Instagram angekündigt, dass Nutzer in Europa nun die Möglichkeit haben, Stories und Reels nur von Personen zu sehen, denen sie folgen, und zwar in chronologischer Reihenfolge von neu bis alt. Diese Änderung gilt auch für Suchergebnisse, die nicht mehr basierend auf der vorherigen Aktivität und den Interessen eines Nutzers personalisiert werden.

 

Entdecke den Artikel zu mehr Followern 2024

Du hast weitere Fragen?
Jetzt weitere Beratung sichern!

Sicher dir diese über unseren Kalender!


Design & Daten Marketing Modern gedacht.

Impressum | Datenschutz | AGB | 

Linktree | Tablink | Wonderlink | Heylink | Unser Blog

Addresse
Limmerstraße 3 —
IG Influence
Hannover, 30451
Kontakt
service@ig-influence.de
+49 (0) 176 67 424248
Translate
0
    0
    Dein Warenkorb
    Du hast leider noch kein Paket gewählt
    DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner